Die Entdeckung

Eine ganze Weile, nachdem ich meine spezielle Maltechnik immer weiter verfeinert und ausgebaut hatte, habe ich entdeckt, dass sich in den „zufälligen“ Strukturen meiner Bilder Gesichter oder Wesen verstecken. Hier siehst du zwei Beispiele, was sich mir gezeigt hat:

 

Auferstehung

Auferstehung

In dem Rahmen zeigt sich mir das Gesicht eines Mannes mit Bart. Er schaut schräg nach links unten. Der Verlauf der orangefarbenen Fläche deutet die ausgebreiteten Arme des Mannes an. Die blaue Fläche am oberen Rand des Rahmens sieht aus wie eine Dornenkrone. In diesem Bild zeigt sich mir der gekreuzigte Jesus, der gerade aufersteht und von seinem Vater im Himmel empfangen wird. Daher habe ich dem Bild den Titel „Auferstehung“ gegeben.

Gemalt habe ich es ursprünglich völlig absichtslos. Was sich darin tatsächlich zeigt, habe ich erst viele Wochen später entdeckt.
Dankbarkeit

Dankbarkeit

Dieses Bild habe ich nach einem Spaziergang im herbstlichen Wald gemalt. Im linken Rahmen zeigt sich mir ein männliches Gesicht fast ganz im Profil, das nach links schaut. Die Züge sind ägyptisch, in die Stirn ragt eine Kopfbedeckung wie sie Pharaonen tragen. Das Auge ist sehr schmal, fast geschlossen. Hier sehen viele Menschen auch ein Gesicht, das frontal den Betrachter anschaut.

Im rechten Rahmen ergeben die weißen Strukturen einen älteren Mann mit Bart, der auch nach links schaut. Für mich deutlich zu erkennen sind Augen (einen kleinen Teil des rechten Auges sieht man noch), Nase und Mund. Unterhalb des angedeuteten Astes des Baums ist der weiße Bart zu sehen.

Wenn du möchtest, lade ich dich ein, diesen Wesen selbst zu begegnen. Nimm dir etwas Zeit und schaue dir ein Bild genauer an, aber nicht mit dem Verstand, sondern mit deinem Herzen und deiner Intuition. Suche also nicht gezielt, sondern lass die Wesen dich finden. Dann wirst du bestimmt etwas entdecken. Und das können ganz andere Wesen sein als die, die ich sehe.

Lass dich berühren vom Klang der Farben und dem Rhythmus der Strukturen. Mögen meine Bilder dir den Blick für das Schöne öffnen und dir deine eigene Schönheit zeigen.